MENU

Eine wunderschöne Oktoberwoche durfte ich in der Toskana verbringen.

Nach der letzten Hochzeit ging es Richtung Florenz, wo ich mich mit Kim getroffen habe.
Kurz zu Kim: Ohne Kim würde ich heute vielleicht gar keine Hochzeiten fotografieren. Sie war die erste Hochzeitsfotografin für die ich von 2004-2006 arbeiten durfte. Damals noch in Toronto und seitdem ich in Deutschland bin hatten wir irgendwie nie Gelegenheit uns wieder zu sehen. Der Kontakt und Austausch war immer da und als sie mir dann von Ihren Plänen erzählt hat in die Toskana zu reisen war gleich klar- da muss ich hin.

Es war nicht nur ein tolles Wiedersehen, nein ich war auch mal wieder in Italien. La dolce Vita also.
Und die paar Tage taten nach der doch ziemlich langen Hochzeitssaison sehr gut. Viel will ich gar nicht dazu schreiben, sondern Euch lieber die Bilder zeigen.

CLOSE