MENU

Heute darf ich euch hier mal wieder jemanden vorstellen. Wollte ich ja eigentlich etwas regelmäßiger machen, aber dafür gibt es heute ein tolles Interview mit Sabine.
Kennt ihr schon die anderen Interviews mit Friederike, Gisela, Maja und Jasmina?
Sabine ist freie Traurednerin und macht das mit ganz viel Herz und Persönlichkeit.
Ich freue mich, dass wir nun schon seit über 10 Jahren befreundet sind und ich sie zu meinen engsten Freundinnen zählen darf.

Kennengelernt haben wir uns, wie kann es anders sein, über die Hochzeitsbranche und da wir uns sofort gut verstanden haben, war irgendwie klar, dass daraus eine Freundschaft entsteht.
Mittlerweile durfte ich Sabine auch unzählige Male bei Hochzeiten live erleben und bin jedes Mal begeistert und gerührt wie emotional und wunderschön ihre Trauungen sind.
Das sind keine vorgefertigten Trauungen von der Stange, sondern immer persönlich und nah. Sie nimmt sich Zeit und das merkt man.
Ich durfte übrigens auch bei ihrer ersten Trauung dabei sein als Fotografin und dachte damals schon „ja das sollte sie öfters machen“ !

Ich freu mich jedes Mal aufs neue auf Trauungen mit Sabine und die Bilder, die ihr in diesem Beitrag seht, sind von einer wunderschönen Trauung, die wir dieses Jahr gemeinsam auf dem Steinbachhof hatten.

sabine john freie Trauung

Erzähl uns kurz was zu Dir und Deiner Arbeit?

Mein Name ist Sabine, ich bin 78er Jahrgang und lebe mit meinem Mann und meiner kleinen süßen Hündin Mira im idyllischen Schönbuch bei Stuttgart.
Als Traurednerin habe ich den wohl schönsten Beruf überhaupt – schließlich habe ich immer mit glücklichen Menschen zu tun 🙂

Wie lange bist Du schon selbstständig und war das immer Dein Traum?

Meine Selbständigkeit begann schon im Jahr 2006 als Hochzeitsplanerin, ehe ich im Januar 2010 Traubar gründete.
Und es war definitiv kein Traum von mir, denn bis zu diesem Zeitpunkt war Sicherheit ein enorm großer Wert in meinem Leben. Sicherheit und Selbständigkeit passen jedoch nur bedingt zusammen.
Aber ich wollte es versuchen und aus dem Versuch sind nun schon so viele Jahre geworden. Das macht mich sehr glücklich und auch stolz.

Was ist Dir bei der freien Trauung wichtig? Worauf sollte man achten?

In erster Linie, dass das Brautpaar während der Trauung entspannt ist. Denn ist das Brautpaar entspannt, sind auch die Gäste entspannt und es wird eine entspannte Feier.
Das Brautpaar sollte sich im Vorfeld Gedanken darüber machen, wie sie sich ihre Trauung vorstellen, was sie sich dafür wünschen, was ihnen wichtig ist. Die Suche nach dem passenden Trauredner/ der passenden Traurednerin richtet sich dann nach Sympathie und eben auch, wie diese Person die Trauung gestaltet. Da arbeitet ja jeder anders. Ich zum Beispiel verzichte bewusst auf Rituale in der Zeremonie (wie z.B. das Sandritual) und konzentriere mich lieber auf die Traurede, welche in erster Linie das Wesen der Beziehung des Paares beschreibt. Das muss man als Paar natürlich wollen, da es doch eher tiefgründig ist.

Parallel schaut man dann als Paar auch nach dem passenden Ort für die Trauung. Meist ist dieser dort, wo danach gefeiert wird. Und im Sommer natürlich am liebsten im Freien. 🙂 Hierbei vergessen manche die Komponente Wetter!
Ist die perfekte Wiese gefunden, dann wird schnell vergessen, dass es unter Umständen auch 35 Grad und pralle Sonne geben könnte. Also muss ein Sonnenschutz her – und zwar für ALLE!
Ebenso benötigt man einen Plan B für Regenwetter. Diese Alternative sollte mindestens genau schön sein, damit das Regenwetter dann nur halb so schlimm ist.

freie Trauung

Was machst Du zum Ausgleich in der stressigen Hochzeitssaison?

Ich empfinde die Hochsaison gar nicht so stressig. Das habe ich ja auch selber in der Hand, wie viele Trauungen ich annehme. Meine Paare wissen es sehr zu schätzen, dass ich nur eine Trauung am Tag mache.
Seit diesem Jahr plane ich auch bewusst ein freies Wochenende pro Monat ein, um auch mal Zeit mit meiner Familie zu haben.

Ansonsten bin ich in meiner freien Zeit gerne in der Natur – gehe mit Freunden wandern oder mit meiner Labradoodle Hündin Mira im Schönbuch spazieren.

Wann sollten Brautpaare Dich kontaktieren?

Je früher desto besser – insbesondere wenn es ein Samstag im Juni ist, denn die sind immer sehr früh weg.
In der Regel werde ich so ca. 18 Monate im Voraus gebucht. Wenn der Wunschtermin noch frei ist, geht das natürlich auch kurzfristiger.

freie Trauung

Hast Du einen Tipp wie man entspannt feiern kann?

Am Tag der Hochzeit nichts selber machen (wollen)! Alles an Aufgaben im Vorfeld delegieren (an Trauzeugen, Freunde, Familie).
Ein Team an professionellen Dienstleistern nimmt dem Brautpaar alles ab und man bekommt vor allem viele wertvolle Tipps.
Und sich von dem Gedanken lösen, dass es der PERFEKTE Tag werden muss! Muss es nämlich nicht. Vielmehr soll es ein Tag voller Liebe werden.

Hast Du Lieblingslocations oder gibt es einen Ort wo Du gerne mal eine Hochzeit begleiten möchtest?

Ich mag Locations, die sich herzlich um das Brautpaar und seine Gäste kümmern. So eine Location ist zum Beispiel der Leuteneckerhof in Remseck.
Die Maisenburg in Hayingen ist nach wie vor eine der schönsten Locations, ebenso das Augenschmaus und Gaumenfreuden in Kraichtal.
Sehr gerne mag ich Trauungen im Ausland – zum Beispiel in der Toskana, am Lago Maggiore oder auf Mallorca.
Und ich glaube, mein Wunsch einer Trauung in den Bergen wird sich auch noch erfüllen.

freie Trauung

Wenn Dir sonst noch was einfällt was Du gerne mal sagen willst, dann gerne :))

Ok, da hätte ich noch meine 3 Top-Tipps:

Tipp 1: Überlegt gemeinsam, wie ihr euer Eheversprechen gestalten wollt. Sollen es persönliche Worte sein, welche ihr euch sagt? Oder wollt ihr einfach nur „Ja, ich will“ auf die Fragen aller Fragen antworten? Wichtig dabei ist, dass ihr euch wohl fühlt.

Tipp 2: Gestaltet die Zeremonie so persönlich wie möglich, d.h. so, dass sie euch widerspiegelt, so dass auch eure Gäste sagen: Ja, das sind die Beiden, so kennen wir sie, das passt zu ihnen.

Tipp 3: Wenn irgendwie möglich sollte die Musik zur Trauung live sein. Das ist wertiger und fügt sich harmonischer in die Zeremonie ein. Musik von CD hat dagegen nur wenig Charme. Ein live gesungenes Lied hingegen kann die Emotionen noch verstärken.

freie Trauung

CLOSE